Diese Technologie wurde eingeführt, um ästhetische Nachbearbeitungen auf Oberflächen zu erlauben, die von Siebdruck-Prozessen nicht erreicht werden könnten.

Die ersten Tampondruck-Maschinen wurden in der Nachbearbeitungsabteilung von Tecnostamp Triulzi Group T-Plast Division in den 70er Jahren eingeführt und sind seitdem ständig erneuert worden. Die neuen Maschinen haben Multipolster-Ausstattungen (3-5 Polster), sind zuverlässiger und preis- und kostengünstiger.
Die Geschicklichkeit des Personals von Tecnostamp Triulzi Group T-Plast Division macht es möglich, extrem flexible Fertigungsstraßen zu schaffen, die völlig an die Anforderungen des Produktionsprozesses angepasst werden können, um die vorgesehenen Kosten einzuhalten (Lean Production). Das technische Personal von Tecnostamp Triulzi Group T-Plast Division kooperiert aktiv mit den besten Tintenproduzenten, um unseren Kunden bei der Lösung ihrer Aufgaben zu helfen.